DJ-Line

DJ-Line „Wild Roses“ mit DJ Eugen

Fre 11.3.2011 - 20:30

I was a male DJ bride – from 60's to tomorrow

DJ-Line
Eintritt: 
frei

DJ-Line „No Depression SPECIAL“ Lee Hazlewood + Shel Silverstein präsentiert von DJ Othmar L.

Don 10.3.2011 - 20:30
DJ-Line
Eintritt: 
frei

das NO DEPRESSION SPECIAL, presents 2 great songwriters – diesmal ohne besonderen Anlass (kein Geburts- oder Todestag), widme ich den Abend 2 grossartigen, leider schon verstorbenen, Songwritern der 60er + 70er Jahre: 
LEE HAZLEWOOD + SHEL SILVERSTEIN. Lee Hazlewood ist ja vor allem auch durch seine Platten mit NANCI SINATRA ein Begriff, hat aber davor + danach viele hervorragende Alben, mit genialen Songs bzw. auch Coverversions geschaffen und war in den 60ern + 70ern ein gefragter Produzent.
Shel Silverstein wiederum war derjenige, der in den 70ern die meisten bekannten songs für DR.HOOK
geschrieben hat (Ballad of Lucy Jordan, Sylvia´s mother, Queen of the Silver Dollar, Cover of the Rolling Stone,
aber auch z.B.: A boy named Sue + 25 minutes to go für Johnny Cash stammen aus seiner Feder).
Selbst ein hervorragender Sänger, hat er vor allem auch wunderbare Kinder-Bücher + Platten gemacht. vor kurzem erschien ein feines Tribute Album, aus dem ich u.a. auch einiges spielen werde.
Hören Sie sich das an.

www.myspace.com/djothmarl

DJ Vaju

Die 15.3.2011 - 20:30

Sweet Crashes

DJ-Line
Eintritt: 
frei

DJ Zipflo „Club Sodade“

Sam 12.3.2011 - 20:30
DJ-Line
Eintritt: 
frei
Ist zyklische Veranstaltung: 
Zyklisch: DJ Zipflo

DJ Zipflo

„Club Sodade“ Die Musik der Kapverden - die Sehnsucht nach einem unbenennbaren Ursprung

Sodade ist was Besonderes. Es entsteht genau in dem Moment, wo man geht und wieder heimkommt. Mit dem Bauch und dem Verstand ist man draussen - mit dem Herzen in der Heimat.

Mit Ende von Kolonialzeit und Ära der Dampfschiffahrt, als sie ein wichtiger Zwischenstop der Schiffe von Europa nach Südamerika waren, gab es auf einmal keine ausreichenden Erwerbsquellen mehr für ihre Einwohner. Es gibt noch weniger Regen als Arbeit. Seither sind die Kapverdianer ein Volk von Auswanderern. Dieses Leben fernab der Heimat zwingt ein ganzes Volk, das zu 2/3 außerhalb des Landes lebt, sich eine eigene greifbare Identität zu schaffen, die sich besonders in den Rhythmen und Melodien ausdrückt.

„Sodade“ - mit „Traurigkeit“ nur unzureichend übersetzt - als später Reflex der Versklavung und Ausdruck der Sehnsucht nach einem unbenennbaren Ursprung. Sie richtet sich auf das „weit entfernte Land“, wie es auch Cesaria Evora besingt. „Wir kennen den geografischen Ort dieser terra longe nicht“, vielleicht ist es Afrika. Es ist nicht nur das Land der Emigration, sondern zugleich das verlorene Land. Selbst wenn wir kein klares Bewusstsein mehr davon haben, ein Volk von Sklaven zu sein, unsere Seele, unsere Art zu singen, beruhen auf dieser Irrfahrt.“

Die Inseln haben ihren eigenen Sound - Das Geräusch der See, Wasser, Vögel, Stimmen in der städtischen Umgebung, der Wind und das Echo der Berge. Materialien aus Eisen, Plastik, Glassflaschen und Büchsen dienen als natürliche Materialien für Instrumente ebenso wie Holz, Muscheln, getrocknete Kürbis und Schoten.

Dies und die Lebensweise spiegelt sich in der Musik wider. Der Einfluss von mehren Kulturen und Rhythmen. Batuko ist afrikanischen, Morna portugiesischen Ursprungs, Funana hat ebenfalls starke Einflüsse aus Portugal.

Eigentlich gibt es die kapverdischen Inseln außerhalb ihrer Drei-Meilen-Zonen gar nicht wirklich. Umso stärker entsteht aber in den Menschen, die von dort stammen und nun in Europa und Amerika leben, immer wieder diese Sehnsucht nach ihrer Heimat,- ein Gefühl, das kaum ein besseres Wort auf der Welt ausdrückt und das kaum eine Sängerin glaubwürdiger besungen wie Cesaria Evora: „Sodade“ (Saudade, Sehnsucht).

Um diesen Abend würdig zu gestalten, zwingt sich DJ Zipflo geradezu auf. Als einer der umtriebigsten heimischen Musikverrückten steht er seit Jahrzehnten an den Turntables und wird seinem Ruf als "österreichischer Botschafter der schwarzen Musik" mit großer Leidenschaft und tiefem Respekt für die Sounds gerecht, die er auswählt.

Pressetext (M.R.)

Mehr: www.myspace.com/capverde, www.zipflo.com und www.myspace.com/djzipflo

DJ-Line „Too much monkey business“

in
Sam 12.3.2011 - 20:30
DJ-Line
Eintritt: 
frei
Ist zyklische Veranstaltung: 

„Too much monkey business“

The Rock, Pop & Blues de Luxe tracks presented by

DJ Rob71

DJ Vaju

Mit 2.3.2011 - 20:30

Sweet Crashes

DJ-Line
Eintritt: 
frei

Andreas F. Lindermayr DJ-Line „POP OH!“

Sam 5.3.2011 - 20:30
DJ-Line
Eintritt: 
frei
Ist zyklische Veranstaltung: 
Zyklisch: DJ M. M. Katzenbiss DJ-Line „Great Vision“ - jeden 1. + 3. Samstag im Monat

DJ-Line Musik, Musik! (Solitär Polyphon)

Fre 4.3.2011 - 20:30

mit ANDREAS F. LINDERMAYR

DJ-Line
Eintritt: 
frei
Ist zyklische Veranstaltung: 
Zyklisch: DJ M. M. Katzenbiss DJ-Line „Rattenscharfes Rockzeug“ - Jeden 2. + 4. Freitag im Monat

„Musik, Musik!“ ist Unterhaltungsmusik aus fünf Jahrzehnten, am Leitfaden von Jazz, Blues, Soul und Funk als Spielarten afrikanischen, körperbetonten Lebensgefühls – gemischt mit Tango, Musette, Fado und anderen Rhythmen, die den Reichtum weltweiter Tanzmusik zum Ausdruck bringen.
Solitär Polyphon – hochkarätige Vielfalt

„No Depression SPECIAL“ dedicated to DOC WATSON

in
Don 3.3.2011 - 20:30

präsentiert von DJ Othmar L.

DJ-Line
Eintritt: 
frei

NO DEPRESSION special


dedicated to DOC WATSON * 03.März 1923


Doc Watson ist einer der besten , wenn nicht d e r beste, Bluegrass /Folk Gitarristen der USA und wird am 3.März 88 Jahre alt - auf unzähligen Platten + mit vielen der allerbesten Musiker der Country/Folk/Bluegrass Szene (von Emmylou Harris bis zur Carter Family)
gespielt, insgesamt 8 Grammys gewonnen, Mitglied der Country Music Hall of Fame, stilprägend in Sachen fingerpicking & flatpicking guitar - what more to say.

DOC WATSON spielt noch immer live + ist Gastgeber des alljährlichen MERLE FEST (benannt nach seinem früh verstorbenen Sohn Merle Watson), das mit 70000 Besuchern eines der grössten für Folk & Bluegrass Musik ist.

Der Abend wird viel Bluegrass Musik (natürlich auch von DOC WATSON) bringen, aber auch klassischen US Folk & Country der 50er + 60er (auch da war Doc Watson schon mit dabei ...). Handmade music und wie immer: the best music in town ...

No Depression DJ Line steht jeweils unter einem besonderen Motto
 

DJ Vayu

Mit 9.3.2011 - 20:30
DJ-Line
Eintritt: 
frei

Sweet Crashes

 

Inhalt abgleichen